September 10:00 Uhr Sprachen:
09 Jugendzentrum Hugo Deutsch
   
Veranstalter: Rollstuhlgerecht:
Sonntag Zivilcourage-Netzwerk Ja

Zivilcourage-Impulstraining

Mit dem Angebot richtet sich das Trainernetzwerk Zivilcourage e.V. an potenzielle ZuschauerInnen von Gewalt und Bedrohung. Jedem von uns kann dies im Alltag geschehen und wir alle sind gefährdet, angesichts der Bedrohung anderer passiv zu bleiben. Das Zivilcourage-Impulstraining entstand im Jahr 2000 angesichts zunehmender fremdenfeindlicher Angriffe in Deutschland und es möchte Möglichkeiten aufzuzeigen, wie sich in „brenzligen" Situationen zivilcouragiert verhalten werden kann. Das eigene Handeln reflektieren zu können ist genauso Inhalt des ganztägigen Workshops wie das Entwickeln geeigneter Verhaltensstrategien. Das Training soll ebenso zur Gewaltprävention beitragen, indem es für Umstände, in denen Menschen diskriminiert, unterdrückt und angegriffen werden, sensibilisiert und zum Einmischen anregt. Sozialer Mut ist nicht nur angesichts des gewaltbereiten Rechtsextremismus notwendig, sondern in vielen alltäglichen Lebenssituationen, in denen Feindseeligkeit und autoritäre Einstellungen gegenüber Schwächeren oder bestimmten sozialen Gruppen zum Ausdruck kommen. Mindestalter: 16 Jahre --> Anmeldung bis 07.09.2012 erforderlich!!!: kokont@t-online.de Unkostenbeitrag für ganztägige Verpflegung 8€ (ermäßigt 6€)  Das Training wird unterstützt von der Rosa Luxemburg Stiftung Thüringen e.V.