Mai 10:00 Uhr Sprachen:
22 Stadtteilbüro Winzerla Deutsch
   
Veranstalter: Rollstuhlgerecht:
Sonntag Zivilcourage-Netzwerk Ja

Zivilcourage-Impulstraining

Das Training richtet sich an die potenziellen ZuschauerInnen von Gewalt und Bedrohung. Jede/r von uns gehört zu dieser Zielgruppe. Wir alle sind gefährdet, angesichts der Bedrohung anderer passiv zu bleiben, denn bei den meisten Menschen gibt es einen Unterschied zwischen der Einstellung („selbstverständlich würde ich helfen“) und tatsächlichem Verhalten. Das Training ist für Erwachsene und Jugendliche ab16 Jahren, da einige Übungen eine gewisse Reife und Persönlichkeitsstärke der TeilnehmerInnen voraussetzen.
Das Training soll zur Gewaltprävention beitragen, indem es für Umstände, in denen Menschen diskriminiert, unterdrückt und angegriffen werden, sensibilisiert und zu mutigem Eingreifen anregt. Sozialer Mut ist nicht nur angesichts des gewaltbereiten Rechtsextremismus notwendig, sondern in vielen alltäglichen Lebenssituationen, in denen Feindseligkeit und autoritäre Einstellungen gegenüber Schwächeren oder bestimmten sozialen Gruppen zum Ausdruck kommen. Typische Beispiele sind Gewalt gegen Kinder, die Abwertung von Homosexualität oder die Diskriminierung behinderter Menschen. Das Ziel des Trainings besteht darin, den Blick für bedrohliche, Zivilcourage erfordernde Situationen zu schärfen und Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Das Training soll den einzelnen TeilnehmerInnen nicht nur mehr Wissen über Zivilcourage vermitteln, sondern sie dazu ermutigen, das passive Zuschauen zu überwinden und im Alltag Zivilcourage zu zeigen.
Kosten: 5 € für Getränke und Mittagessen
Anmeldung über Kokont
KoKont JenaLöbdergraben 25 AD-07743 JenaE-Mail:

kokont@t-online.de

Telefon: 03641 - 23 66 06Fax: 03641 - 23 66 07