April 14:00 Uhr Sprachen:
06 Rosensäle (Fürstengraben 27) und Internationales Centrum „Haus auf der Mauer“ (Johannisplatz 26) Deutsch
   
Veranstalter: Rollstuhlgerecht:
Freitag Bürgerstiftung Jena Nein

Tagung "Jena nach dem langen Sommer der Migration"

Jena nach dem langen Sommer der Migration - transdisziplinäre Perspektiven zu Flucht und Migration
Gemeinsam mit dem Refugee Law Clinic Jena e.V. laden wir Engagierte, Interessierte, Praktiker*innen und Theoretiker*innen aus Haupt- und Ehrenamt zur Tagung "Jena nach dem langen Sommer der Migration - transdisziplinäre Perspektiven zu Flucht und Migration".
Erklärtes Ziel der Arbeitstagung ist die Förderung und Unterstützung des aktiven Engagements mit Geflüchteten bei gleichzeitiger Auseinandersetzung und Reflexion der eigenen Praxis als auch der Bedingungen, unter denen ein zivilgesellschaftliches Engagement heute möglich wird. Die Tagung verschreibt sich dergestalt der Aufarbeitung und Reflexion des langen Sommers der Migration 2015, der Änderungen im Flüchtlingsrecht und im Asylverfahren, der Migrations- und Fluchtbewegungen der letzten Jahre, der mit ihnen einhergehenden Herausforderungen und den Bedingungen zivilgesellschaftlichen Engagements.
Um Anmeldung wird gebeten. Bitte erscheinen Sie nicht unangemeldet zur Tagung!
Weitere Infos zu Programm und Anmeldung unter:www.buergerstiftung-jena.d e/weiterbildungen-details/ tagung-jena-nach-dem-langen-sommer-der-migration.html
Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen. Die Veranstaltung wird gefördert von der Aktion Zusammen-Wachsen des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben.