Oktober 19:00 Uhr Sprachen:
10 KuBuS; Lobeda-West; Theobald-Renner-Str. 1a Deutsch
   
Veranstalter: Rollstuhlgerecht:
Mittwoch KuBuS - Zentrum für Kultur, Begegnung und Sport Ja

Starke Rollen – Frauen im Kino

Film: „Hannas Reise“
D, ISR 2013, Spielfilm, Regie: Julia von Heinz, 100 min
 
Die ehrgeizige BWL-Studentin Hanna (Karoline Schuch) möchte für eine Unternehmensberatung arbeiten, muss dafür aber noch eine entscheidende Lücke in ihrem Lebenslauf schließen: ein nachgewiesenes ehrenamtliches Engagement, um soziale Kompetenz vorweisen zu können. Hannas Mutter (Susanne von Borsody), die eine Friedens-Aktion für Israel leitet, weigert sich, ihrer Tochter ein gefälschtes Zeugnis über einen Freiwilligendienst auszustellen, und so nimmt Hanna widerwillig ein Praktikum in einem Behindertendorf in Tel Aviv an.
 
Vor Ort meckert die Studentin über alles Mögliche, eckt bei ihren Mitmenschen an und bedenkt die Verhältnisse vor Ort mit nichts als Zynismus. Auch ihr Kollege Itaj (Doron Amit) bekommt das zunächst zu spüren. Doch nach und nach lernt Hanna, die Welt durch Itays Augen zu sehen. Sie erlebt ein Land in permanentem Ausnahmezustand und erlangt einen neuen Blick auf die deutsch-israelische Geschichte – und auch auf ihr zukünftiges Leben.
 
„Voller Empathie und in stimmungsvollen, sonnenwarmen Bildern erzählt.“ (SPIEGEL Online)
 
Die Hauptdarstellerin Karoline Schuch – 1981 in Jena geboren und hier aufgewachsen – wird an dem Abend im KuBuS zu Gast sein und sich im Anschluss an den Film den Fragen des Publikums stellen.
 
Eintritt: 3 Euro