Oktober 17:00 Uhr Sprachen:
12 Campus Carl-Zeiss-Straße 3Foyer der FSU Jena Deutsch
   
Veranstalter: Rollstuhlgerecht:
Dienstag KoKont Ja

Neofaschismus in Deutschland - Ausstellung

Das Referat gegen Rechtsextremismus des Uni-Sturas und KoKont Jena laden zur Ausstellung: >>NEOFASCHISMUS IN DEUTSCHLAND<< In der Bundesrepublik werden Menschen beschimpft, bedroht, zu Tode getreten oder bei lebendigem Leibe verbrannt, weil sie als Fremde oder Andersdenkende gehasst werden - mindestens 137 Todesopfer hat die rechte Gewalt seit 1990 bereits gefordert. Geht hier die jahrelange Saat von Alt- und Neofaschisten auf? Können diese Ereignisse mit denen aus der NSZeit verglichen werden? Haben die Ausbreitung rassistischen Denkens und die daraus erwachsende Gewalt heute ganz andere Gründe als damals? Eine Ausstellung geht diesen Fragen nach. 12.10.- 27.10.2010 Foyer Uni, Campus, CZS 3
 
17:15 Sektempfang
17:30 Feierliche Eröffnung
        Redebeitrag von Michael Ebenau (IGM-Gewerkschafter, langjähriger Aktivist gegen Rechts)
18:00 Buffet
 
Die Ausstellung des VVN-BdA wird vom 12.10.- 27.10.2010 im Foyer der Uni, Carl-Zeiss-Straße zu sehen sein und informiert über Ideologie und Praxis des Neofaschismus und benennt Ursachen für die Ausbreitung rassistischen, nationalistischen und militaristischen Denkens und Handelns. Entsprechend § 6 Abs. 1 VersG sind Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, von der Versammlung ausgeschlossen.