Dezember 19:00 Uhr Sprachen:
03 Schillergäßchen 1Theaterhaus Jena Deutsch
   
Veranstalter: Rollstuhlgerecht:
Samstag Tribunal NSU-Komplex Auflösen / Ortsgruppe Jena Nein

Fünf Jahre nach der Selbstenttarnung. Podiumsdiskussion zum Stand der politischen Aufarbeitung des NSU-Komplexes

http://www.theaterhaus-jena.de/programm/funf-jahre-nach-der-selbstenttarnung/ //
Fünf Jahre nach dem öffentlichen Bekanntwerden ist der NSU-Komplex alles andere als aufgeklärt. In einigen Bundesländern arbeiten Untersuchungsausschüsse an der Aufarbeitung – unterschiedlich ergiebig und konsequent.
Wir wollen Erfolge und Blockaden diskutieren: Über Erkenntnisse und Arbeitsweise des thüringischen Ausschusses berichtet dessen Vorsitzende Dorothea Marx (SPD). Ein*e Vertreter*in von NSU-Watch Hessen wird die selbst gesteckten Grenzen der parlamentarischen Aufklärung anhand des dortigen Untersuchungsausschusses aufzeigen. Forderungen nach umfassender Aufarbeitung, die Angehörige der Opfer des rechten Terrors immer wieder aufstellten, wurden nicht erfüllt. Und auch Kutlu Yurtseven, aktiv in der Initiative „Keupstraße ist überall“, wird die Perspektiven der Opferangehörigen und Betroffenen in Erinnerung rufen, die schon früh darauf hinwiesen, dass die Mordserie rassistisch motiviert war – ohne gehört zu werden.
Schließlich wird ein Projekt vorgestellt und diskutiert, das die Perspektiven der Betroffenen in den Mittelpunkt stellt: Das NSU-Tribunal 2017 in Köln.
Moderation: Chana Dischereit. Einlass 19:00, Beginn 20:00