Februar 18:15 Uhr Sprachen:
03 FSU Jena | Carl-Zeiss-Str. 3 | Hörsaal 3 Deutsch
   
Veranstalter: Rollstuhlgerecht:
Dienstag KOMREX Ja

Demokratie- und Menschrechtsfeindlichkeit – religiöse Gewalt und Salafismus

Mit dem Islamismus hat sich seit den 1990er Jahren eine neue totalitäre Ideologie herausgebildet, die – nicht zuletzt durch die Ausrufung eines „islamischen Staats“ – inzwischen zu einer beträchtlichen internationalen Bedrohung geworden ist und vor Terror und Massenmord nicht zurückschreckt. Um die Wurzeln dieses Phänomens, die Kernelemente der Ideologie und um die politische Strategie von Islamisten und Salafisten soll es in dem Vortrag gehen. Als Referatsleiter am Hamburger Landesinstitut für Lehrerbildung wird Studiendirektor Kurt Edler dabei den Fokus auf die Beeinflussung und Rekrutierung von jungen Menschen innerhalb und außerhalb des Schulwesens richten und dabei konkrete Fallbeispiele sowie typische Situationen schildern. dabei geht es auch um Erscheinungsformen von konfrontativer Religionsbekundung im Vorfeld politischer Radikalisierung. Die demokratiepädagogischen Herausforderungen für Schule und Erziehungseinrichtungen sollen als Konsequenzen aus der Phänomendiskussion den letzten Teil des Vortrags bilden. Der Vortragende ist Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik. Alle Vorträge finden im Hörsaal 3 in der Carl-Zeiß-Straße 3 in Jena statt. Die Vorträge sind öffentlich. Der Eintritt ist frei.